Links

Hauptnavigation

Inhalt der Seite

Teaser

Rita Schroll

Rita Schroll,
Leiterin Hessisches Koordinationsbüro für Frauen mit Behinderung

In Hessen leben rund 300.000 Frauen mit Behinderung. Unsere Lebensbedingungen unterscheiden sich stark von denen nicht behinderter Frauen und behinderter Männer. Damit dies in allen Lebensbereichen Berücksichtigung findet, wirken wir aktiv in der Frauen- und Behindertenpolitik mit.

Links

BRKLogo

Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen

Die Stabsstelle im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration stellt auf ihrer Internetseite fortlaufend alle Informationen zur Umsetzung der Konvention der Vereinten Nationen (UN) in Hessen zur Verfügung. Neben themenbezogenen aktuellen Inhalten gibt es eine „Inklusionslandkarte“ und einen Newsletter, der auch in leichter Sprache erscheint.

 

Mueller-Erichsen_kk.jpg

Beauftragte der Hessischen Landesregierung für Menschen mit Behinderung

Die Landesbeauftragte berät die Hessische Landesregierung in allen Fragen der Ausbildung und Beschäftigung behinderter Menschen. Darüber hinaus bietet sie fachliche und vermittelnde Unterstützung für die Schwerbehindertenvertretungen in der Landesverwaltung, ist Ansprechpartnerin für den Landesbehindertenrat, die Sozialverbände, Selbsthilfegruppen und alle behinderten Menschen in Hessen. Sie ist Ansprechpartnerin für Ratsuchende und wird vermittelnd tätig bei berechtigten Eingaben Betroffener.

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Programm »Job4000« zur beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung

Behinderte oder von Behinderung bedrohte Menschen sollen in unserer Gesellschaft nicht benachteiligt werden. Sie haben Anspruch auf die gleichen Hilfen und Sozialleistungen wie alle Bürgerinnen und Bürger. Das ist im Grundgesetz festgelegt. Mit dem Programm »Job4000«", die auf Ausbildung, Beschäftigung und betriebliche Prävention zielt, soll die berufliche Integration schwerbehinderter Menschen vorangetrieben werden.

Logo Familienratgeber

Online-Portal "familienratgeber.de" der Aktion Mensch

Laut Aktion Mensch ist der Familienratgeber die umfangreichste Adressdatenbank für Menschen mit Behinderungen in Deutschland.

Das Informationsportal, an dem 150 Regionalpartner der Aktion Mensch beteiligt sind, vermittelt Adressen und Ansprechpartner für Menschen, die mit einer Behinderung, einer Krankheit oder Pflegebedürftigkeit in der Familie konfrontiert sind.
Als Wegweiser vermittelt das Portal über eine Stichwortsuche Informationen zu Themen wie Geburt und Kindheit, Wohnen, Bildung, Arbeit und finanzielle Grundsicherung.
Topthemen der Nutzer sind die Bereiche Schwerbehinderung und Recht, in denen es um aktuelle Informationen zu sozialen, gesundheitlichen und finanziellen Aspekten geht. Darüber hinaus wird das Online-Portal auch zum Austausch von Betroffenen genutzt.

Eigenen Angaben zufolge unterstützt die 1964 ins Leben gerufene Aktion Mensch monatlich bis zu 1000 soziale Vorhaben der Behindertenhilfe und -selbsthilfe sowie der Kinder- und Jugendhilfe.
Die Organisation finanziert sich hauptsächlich durch Lotterie-Einnahmen. Seit ihrer Gründung hat die Aktion Mensch mehr als drei Milliarden Euro in Förderprojekte investiert.
 

landeswohlfahrtsverband logo

Landeswohlfahrtsverband Hessen

Der Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV) ist ein Zusammenschluss der hessischen Landkreise und kreisfreien Städte, dem soziale Aufgaben übertragen wurden.Er ist überörtlicher Träger der Sozialhilfe und damit zuständig für die Unterstützung und Förderung von behinderten und kranken Menschen in sozialer und materieller Not, vor allem in voll- und teilstationären Einrichtungen. Außerdem ist er unter vielem anderen überörtlicher Träger der Kriegsopferfürsorge und Integrationsamt für schwerbehinderte Menschen im Beruf.

 


Termine, Querverweise und Links

drucken MySpace Facebook Twitter Email Bookmark